Voßkuhl 24
25492 Heist
Montag - Samstag
08:00 - 18:00
0151 – 555 48 147
info@kaeltestrahl.de

Trockeneisstrahlen

 


Wie funktioniert Trockeneisreinigung eigentlich?

 

  • Bei der Trockeneisreinigung werden die reiskorngroßen Kohlendioxid-Pellets, die eine Temperatur von -78,9 Grad Celsius haben, zur Entfernung von verschiedensten Schmutzschichten auf unterschiedlichsten Untergründen, benutzt.
  • Mit einer Geschwindigkeit von 300 m / Sekunde, was einem Tempo von 1080 km/h entspricht, welches in etwa so schnell ist wie Schallgeschwindigkeit, werden die Pellets mit speziellen Druckluftstrahlanlagen zur Oberflächenreinigung eingesetzt.
  • Die Pellets treffen mit der extrem hohen Geschwindkeit auf die Schmutzschicht. Diese wird direkt von den unterkühlten Eis-Pellets getroffen. Die Schmutzschicht wird förmlich abgesprengt und platzt von dem Untergrund ab.
  • Die Pellets nehmen bei diesem Effekt wieder ihren Ur-Zustand ein, sie werden gasförmig und sind wieder CO² – Kohlenstoffdioxid.
  • Übrig bleibt einzig und allein eine vollständig gereinigte Oberfläche. Weder Spuren vom Reinigungsmittel noch Feuchtigkeit bleiben am Ort des Geschehens zurück.
  • Das Einzige was nach der Reinigung gemacht werden muss, ist die abgesprengten Schmutzreste aufzunehmen und zu entsorgen.
  • Wir, die Firma „Kältestrahl“ benutzen für diese Art der Reinigung ein mobiles Aggregat, mit dem wir nicht ortsgebunden sind. Wir sind jederzeit mobil und kommen zum Ort der Verunreinigung.
  • Unser Einsatzgebiet ist unser schöner Norden, dazu zählen die Gebiete Schleswig-Holstein und Hamburg, aber auch das nördliche Niedersachsen ist vor uns nicht sicher.

 

 

 

Die Methode des Trockeneises ist aus den verschiedensten Gründen ein Durchbruch:

A

in verschiedensten Anwendungsbereichen einsetzbar

B

bis zu 70 % schneller als herkömmliche Reinigungsmethoden

C

sehr Oberflächenschonend

D

hinterlässt keine Rückstände außer den abgestrahlten Schmutz

E

keine Feuchtigkeit – keine Trocknungszeiten

F

gelangt an schwer zugängliche Stellen

G

Reinigung von Maschinen ist teilweise im laufenden Betrieb möglich

H

Anwendung im Außen- und Innenbereich

I

keine zusätzlichen Reinigungsmittel fallen an

J

umweltfreundlich

K

keine Chemie-Keule – keine Belastung der Umwelt

L

Trockeneis wird wieder zu CO2und verflüchtigt sich

M

nicht leitend

N

nicht entzündlich

O

nicht giftig

P

völlig geruchlos

Wirtschaftliche Argumente für Trockeneisstrahlen

Workflow

Im laufenden Betrieb sind Produktionsunterbrechungen kürzer oder gar nicht vorhanden.

Vor Ort

Oft ist die Reinigung von einzelnen Bauteilen ohne Demontage an Ort und Stelle möglich.

Entsorgung

Es gibt keine teuren Entsorgungskosten, da sich Trockeneis als CO2-Gas verflüchtigt.

Antibakteriell

Antibakterielle Wirkung
durch tiefkaltes CO2
( Zugelassen in der Nahrungsmittelindustrie ).

Lohnkosten mindern

Verminderte Lohnkosten,
da Reinigung oft schneller und effektiver als mit herkömml. Reinigungsmethoden.

Einsatzbereiche nach Branchen

Automobilindustrie

 

Lebensmittelindustrie

 

Pharmaindustrie

 

Druckereien

 

Stahlbau

 

Metallbau

 

Maschinenbau

 

Holzindustrie

 

Elektroindustrie

 

Kunstoffindustrie

 

Verpackungsindustrie

 

Fassadensanierung

 

Brandsanierung

 

Entfernung von folgenden Schmutzarten möglich

Leime

Lacke

Öle

Fette

Kohlenstaub

Ruß

Gleitmittel und Bitumen

Tinte

Harze

Kaugummi

Bindemittel- und Gummirückstande

uvm.

Ökologisches und ökonomisches Reinigen hat einen Namen = "Trockeneisreinigung"!

Sie sagen zu Ihrer Verunreinigung = „Hartnäckige Verschmutzung“ !
Wir sagen zu Ihrer Verunreinigung = „Schmutz von gestern“ !

Nicht nur Ihre schmutzige Oberfläche wird wieder strahlen, auch das Strahlen in Ihrem Gesicht ist wieder da.
Testen sie es selbst. Sie werden von dem Reinigungsergebnis und der Effizienz begeistert sein.
Egal ob im gewerblichen oder privaten Bereich.

Wir strahlen was das Zeug hält !